Effektive Projektnachverfolgung basierend auf erfassten Aufwänden mit der Open Source Zeiterfassung titra

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Einleitung

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen anhand unseres fiktiven österreichischen Kleinunternehmens, wie Projekte in titra nachverfolgt werden können um immer über den aktuellen Status informiert zu sein. Dies ermöglicht im Ernstfall ein schnelles Reagieren sowie etwaige Kurskorrekturen basierend auf tagesaktuellen Daten. titra ist eine Open Source Anwendung für einfache und transparente Zeiterfassung und kann entweder in der eigenen Infrastruktur betrieben oder als SaaS Lösung bezogen werden. Sie können titra jederzeit kostenlos unter app.titra.io testen.

Nicht immer ist der Weg das Ziel

Komplexe Projekte stellen viele Anforderungen an das Projektteam, dabei sollte das Ziel nicht aus den Augen verloren werden. Eine tagesaktuelle Nachverfolgbarkeit der geleisteten Aufwände ist dabei ein wichtiger Grundstein. Dabei kann eine Zeiterfassung wie titra maßgeblich unterstützen. Auf der Startseite von titra werden alle Projekte angezeigt, an denen gerade gearbeitet wird. Die wichtigsten Kennzahlen der Projekte werden dabei in drei Spalten dargestellt.
In dieser Ansicht finden sich alle internen (nicht verrechenbar) als auch externen Projekte. In der ersten Spalte werden die wichtigsten Informationen eines Projektes angezeigt. Ein möglichst aussagekräftiger Projektname hilft bei der schnellen Identifikation, darunter finden sich die Teammitglieder, sowie der gesamte Zeitaufwand für dieses Projekt in der gewählten Zeiteinheit. Über das Tortendiagramm in der zweiten Spalte lassen sich die wichtigsten Tätigkeiten eines Projektes schnell identifizieren. Das Liniendiagramm in der letzten Spalte stellt die Entwicklung der letzten 3 Monate dar. Der Prozentsatz am unteren Ende einer Projektzeile ist ein sehr wichtiger Aspekt für die Zielerreichung, denn er zeigt an, ob die erfassten Zeiten das Budget oder den Aufwand für dieses Projekt überschreiten.

Mehr zum Thema